„Leben nach historischem Vorbild“ – Neues Ruhr-Wort

Ulrike Beckmann hat uns fĂŒr das Neue Ruhrwort interviewt. Der Beitrag ist in der Ausgabe 6. Jahrgang, Nummer 43 vom 26. Oktober 2019 erschienen.

Frau Beckmann hat die Stimmung auf unserem Hof sehr gut widergegeben. Der Bericht ist sehr persönlich und erzÀhlt neben unserer Verletzlichkeit im Persönlichen auch unsere StÀrken in der Gemeinschaft. Leider muss auch hier die Sorge um den Erhalt unserer Kirche thematisiert werden. Finanziell können wir sie nicht halten, aber sie bedeutet uns und unserer Umgebung viel. Da geht es uns nicht anders als vielen GlÀubigen im Bistum Essen.

Artikel in unserer Stadtteilzeitung Hallo Bo!

Ein Journalist unserer noch jungen Stadtteilzeitung HalloBo! hat uns interviewt. Den Artikel können Sie hier lesen:

https://www.ruhrtal-verlag.de/files/Archiv-hb/hallobo-004/#page=6

Auf der Seite des Ruhrtal-Verlages heißt es:

„Hallobo ist ein neues Stadtteilmagazin für den Bochumer Norden. Gerthe, Hiltrop, Bergen, Harpen, Kornharpen und Voede Abzweig: das ist unser Revier. Wir möchten die Geschichten der Menschen erzĂ€hlen, die dort leben, Informationen und Meinungen transportieren. Das Lebensgefühl der Menschen, die „von hier wech“ sind, ein Stück weit auf Papier bannen. Wir wissen um die Wurzeln und Traditionen, haben den Blick aber nach vorne gerichtet.“

Herausgeber ist Björn Pinno

Wir starten durch

Nachdem wir uns in Bielefeld Haus Neuland mit den anderen Beginenhöfen auf Einladung des Dachverbandes der Beginen getroffen haben, gibt es eine Menge zu berichten und wir haben viele WĂŒnsche und Ideen, die wir umsetzen wollen.

Noch sehen Sie hier nicht so viel.

Aber kommen Sie ruhig im Advent wieder, in der Zeit der zunehmenden Dunkelheit, aber auch der Vorfreude auf Geschenke und …

… etwas Neues, das im Werden ist.