Datenschutz auf Beginenhof-Bochum.de

Quelle: WordPress

Wer wir sind

Unsere Websiteadresse kennst du ja.

Wir wohnen auf dem Beginenhof in Bochum
und sind Mitglieder im Beginen Heute e.V.
Beginenhof 13
44791 Bochum

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer und sammelt nur die Daten, die im Profil eines registrierten Benutzers angezeigt werden. Einige der Plugins können aber zusätzliche personenbezogene Daten sammeln.

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Wir halten Die Daten, die du uns zur Kontaktaufnahme übermittelst, nur so lange fest, wie du uns das gestattest bzw. so lange, wie wir sie zur Kontaktpflege brauchen.

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Wir nutzen keine Analysedienste.

Mit wem wir deine Daten teilen

Wir geben deine Daten nicht weiter.

Standardmäßig teilt WordPress keinerlei personenbezogene Daten mit Dritten.

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Datenschutz bei WordPress

Dazu lese ich bei WordPress nach dem Update auf Version 5.4

„Von Zeit zu Zeit kann deine WordPress-Website Daten an WordPress.org senden – inklusive, aber nicht begrenzt auf die Version von WordPress, die du nutzt und eine Liste der installierten Plugins und Themes.

Diese Daten werden genutzt, um durchgängig Verbesserungen an WordPress zu ermöglichen, welche auch das Finden und automatische Installieren von neuen Updates beinhalten, um deine Website zu schützen. Auch werden die Daten verwendet, um Statistiken zu erstellen, wie solche, die auf der Seite mit den Statistiken bei WordPress.org zu sehen sind.

Wir nehmen Datenschutz und Transparenz sehr ernst. Um mehr darüber zu erfahren, welche Daten wir erheben und was wir damit machen, besuche bitte WordPress.org/about/privacy (engl.).“